Rezepte und mehr...


 

So kochen Sie Pasta richtig.

Füllen Sie einen großen, hohen Topf zu etwa 3/4 mit Wasser.
Verwenden Sie pro 100 g Pasta 10 g Salz und 1 Liter Wasser.

Bringen Sie das Wasser zum Kochen, geben Sie das Salz hinzu und warten Sie, bis es sich im Wasser aufgelöst hat.
Geben Sie die Pasta ins Wasser.

 

Verwenden Sie zum Umrühren der Pasta bei kurzen Teigwaren am besten einen Holzlöffel, bei langen Teigwaren dagegen eine große Gabel.

Kochen Sie die Pasta bei offenem Topf und ständig kochendem Wasser.
Beachten Sie die auf der Packung angegebene Kochzeit. Probieren Sie kurz vor dem Abgießen, ob die Konsistenz der Teigwaren Ihrem Geschmack entspricht.

 

Gießen Sie die Pasta ab, und bewaren Sie ein paar Esslöffel von dem Kochwasser auf, um es zum Schwenken der Pasta in der Pfanne oder zum Verdünnen dickflüssiger Saucen zu verwenden.
Wärmen Sie die Schüssel oder den Teller, auf dem die Pasta mit der Sauce serviert wird, etwas an. Denken Sie daran, dass Teigwaren nach dem Abgießen noch weitergaren, Sie sollten sie daher rasch anrichten und servieren.

Für kalte Pastagerichte (z. B. Salate) vermischen Sie die Pasta nach dem Abgießen mit etwas Öl, breiten Sie sie auf einer Marmor- oder Stahlplatte aus und lassen Sie sie unter mehrmaligem Wenden abkühlen. Servieren Sie die abgekühlte Pasta in einer Schüssel mit der vorher zubereiteten Sauce.